Gitarre / Bass einfach mieten
0176-87857275
info@axes4u.de

Versand & Fernleihe

Vielleicht hast Du Dich schon durch die Galerie gearbeitet und eine interessante Axt für Dich gefunden. Wenn eine persönliche Übergabe für Dich nicht möglich oder zu weit weg ist, besteht grundsätzlich für die meisten Instrumente die Möglichkeit, diese auf dem Versandweg zu leihen. Jedoch ist das nicht für alle Preiskategorien sinnvoll, was unten noch genauer erläutert wird. Es werden die tatsächlichen Portokosten plus eine Verpackungspauschale von 3,90 € je Auftrag berechnet. Die etwaigen gesamten Versandkosten (inkl. Pauschale) sind auch in der Preistabelle zu finden.

Zwei Grundvoraussetzungen gibt es:

  • Der Mindest-Auftragswert für ein Instrument beträgt überschaubare 50 € (für Preisklasse A: 30 €) vor Versandkosten.
  • Die Ware muss auf Hin-und Rücktransport zum vollen Wiederbeschaffungswert versichert sein

Der Betrag für den Mindestumsatz und die Verpackungspauschale sind rein logistisch bedingt. Der Verleih läuft momentan nebengewerblich und es kann durchaus gut eine Stunde dauern, ein Instrument für den sicheren Transport vorzubereiten, zu verpacken, ggf. zur Paketstation zu fahren, nach Rücksendung wieder auszupacken und wieder für den nächsten Verleihvorgang bereitzustellen. Ab Juni 2021 beträgt der Mindestumsatz 50 € (für Preisklasse A: 30 €). Die Instrumente werden je nach Wert ausschließlich im stabilen Koffer oder Flightcase versendet, ein Gigbag kann aber zusätzlich geordert werden, z.B. für den handlicheren Transport zum Proberaum.

Eine sicher verpackte Sendung (Instrument im Koffer und ggf. doppeltem Karton) mit Material kann schnell über 10 kg wiegen, entsprechend summieren sich natürlich die Kosten für Hin- und Rückversand. Da die meisten Versandfirmen standardmäßig nur bis 500 € haften, muss für viele Instrumente eine zusätzliche Versicherung gebucht werden, die ab einem gewissen Wert (meist 2500 €) richtig teuer wird.

Rechenbeispiele:

Für ein günstigeres Instrument im (leichten) ABS-Koffer bis 500 € Wert wären z.B. für den Versand insgesamt etwa 22 € fällig.

Lohnender wird es dagegen im Wertbereich bis ca. 2500 €. Ein stabil verpacktes, schweres Paket bis 120cm Länge kostet dann bis zu etwa 50 €. Beträgt der Gegenwert mehr als 2500 €, ist eine Höherversicherung für knapp 25 € extra nötig.

Ein Gegenbeispiel für unrentable Kosten wäre ein Bass mit Koffer im Wert von ca. 1000 €. Wird er von einem gelben Wagen vorgefahren, kostet das Dank ein paar cm Überlänge mit Versicherung dann gut 102 €. Bei einer Einmal-Monatsrate zwischen 17 und 35 € in dieser Wertklasse rechnet sich der Aufwand erst im Jahresabo.

Du siehst, beim Versand ist vieles machbar, aber nicht alles sinnvoll! Unabhängig davon gilt das gesetzliche Widerrufsrecht. Oft ist ein Besuch vor Ort* der bessere Weg, zumal sich dann zeitgleich auch mehrere Instrumente miteinander vergleichen lassen.
* es gelten die jeweils aktuellen Pandemie-Richtlinien hinsichtlich Click&Collect oder Click&Meet